Sonntag, März 26, 2006

Wohnungssuche

So, ich bin wohlbehalten wieder aus Frankfurt zurück. Ich bin zwei Tage durch den Regen gestapft und hatte nasse Füße, die nicht mehr trocknen wollten. Gestern nachmittag kam in Frankfurt beim Bummeln auf der Zeil dann die Sonne raus. Wen wundert's wenn frau da Megahammer-Kopfweh bekommt? Ich habe mir insgesamt 4 Wohnungen angeschaut:

Wohnung 1
ca 35qm, 300 Euro kalt, möbliert, Einbauküche, 300m vom Arbeitsplatz weg, Hauptstraße (LAUT) dunkel und muffig

Wohnung 2
ca 35qm, 320 Euro kalt, frisch renoviert, Einbauküche, Tageslichtbad, Parkett, insgesamt hell und freundlich, ruhig (Tempo 30 Zone) einziger Wehrmutstropfen: Nachtspeicheröfen (Wer hat Erfahrungen damit? gut, schlecht, teuer?)

Wohnung 3
ca 40 qm, 370 Euro kalt, an der Hauptstraße (Kreisverkehr), 15 Mülltonnen vor der Tür "Stinken die im Sommer?" "Nein, niemals!", Bad und Einbauküche sahen abgewohnt aus, Treppenhaus wirkte baufällig.

Wohnung 4
ca 46qm, 350 Euro kalt, 2 Zimmer, altes Fachwerkhaus, renoviert. Zimmerhöhe ca 1,90m (höchstens) Küche nicht vom Wohnbereich getrennt. An sich knuffig, aber für mich zu groß (nicht zu hoch!)

Bei Wohnung 2 habe ich mich dem Vermieter vorgestellt und einen Fragebogen (Selbstauskunft) zu Beruf, Gehalt usw gemacht. Hoffentlich nehmen die mich!

Ansonsten bin ich dabei den gewonnenen Designblog einzurichten. Wollt ihr schonmal gucken?
Dann klickt hier .

Shalömchen

Conny

4 Comments:

Anonymous Wapiti said...

Ich finde die alle ganz schön teuer bei der "Größe". Aber so sind die Preise wohl in FfM...
Auf jeden Fall drück ich Dir die Hufe, dass Du die von Dir gewünschte Wohnung bekommst!
Grüßle,
Wapiti

26/3/06 23:30  
Blogger Conny said...

Und ich habe mir ja schon die "günstigen" aus den Anzeigen rausgesucht! Ja, im Großraum Frankfurt ist es echt teuer. Man zahlt ca 10 Euro pro qm kalt! Und in der City ist es noch schlimmer, ich suche ja in Oberursel, einem Vorort von Frankfurt. Zum Glück reicht mir alleine ja wirklich ein
1-Zimmer-Wohnung. aber die darf auch schön sein! *grins*
Viele Grüße Conny

27/3/06 10:07  
Blogger Jinx said...

Bei Nachtspeicheröfen wäre ich vorsichtig, da die Kosten unkalkulierbar ist und Du einen Tag im Voraus wissen musst, ob Du heizen willst oder nicht. Da kann es leicht passieren, dass Du in den Übergangszeiten im Kalten oder im Warmen sitzt, obwohl die Temperaturen sich schnell geändert haben.

7/10/06 12:56  
Blogger Conny said...

Hallo Jinx!
Vielen Dank für deine Nachricht. Mittlerweile wohne ich in "Wohnung 2". Es gefällt mir gut, doch ich kann dir zustimmen, dass "die Nächte mit Stiebel" gewöhnungsbedürftig sind. Und man muss tatsächlich immer planen "will ich es morgen warm haben?"
Andererseits ist die Wohnug an sich ein Glücksgriff. Einen Tod muss man wohl sterben.

Viele Grüße Conny

7/10/06 13:20  

Kommentar veröffentlichen

<< Home